Auszug aus:  „Twilight Bar“ von Arthur Koestler (Beginn III. Akt)

 

Szene:  ein freier Platz in der Hauptstadt.

(in der Mitte ein Karussell, das sich zu den Klängen einer vom POLIZEIOBERST gespielten Drehorgel dreht. Die Sitze des Karussells stellen Drachen, Schwäne, Tiger, Schweine und andere Tiere vor. Die Passagiere sind: HERR SCHMIDT, auf einem Tiger reitend, LUCY auf einem Schwan und mehrere Kabinettsmitglieder.

Die Rückwand der Bühne ist die protzige Fassade eines öffentlichen Gebäudes in scheußlichem Neoklassizismus. Die Inschrift über dem Eingang „MINISTERIUM FÜR SCHWEISS UND MÜHE“ ist durchgestrichen und ersetzt durch „MINISTERIUM FÜR GLÜCK“. Die Säulen beiderseits des Tores sind mit einem Atlas respektive einer Karyatide geschmückt.

Diese beiden lebensgroßen Figuren werden bei Beginn der Szene von den VERGNÜGUNGS-WÄCHTERN entfernt und zur Vorderbühne links getragen, wo sie in lässiger Haltung an die Wand gelehnt werden und einander wie ein Liebespaar gegenüber stehen.

Die Vergnügungs-Wächter sind zivil gekleidete Polizisten, die an ihren Bowlerhüten farbige Bänder tragen. Sie drängen sich in einem Haufen um Senora Gonzales herum, unter deren Befehl sie stehen, auf den breiten Treppenstufen zum Ministerium und beobachten die Menge. Die Menge steht entlang der rechten Wand. Von Zeit zu Zeit schlendert einer der Wächter zu einem trübsinnig blickenden Individuum, kitzelt ihn oder sie unterm Kinn und steckt ihm oder ihr eine Zigarre oder ein Stück Schokolade in den Mund. Außerdem stecken sie einem ungezogenen Kind einen ständigen Nachschub bunter Luftballons zu, die dieses sofort zerplatzen lässt.

Der OBERST (dreht die Orgel und singt)

Leute, glotzt nicht so belämmert,

putzt die Nase, spitzt das Ohr!

Das, was man euch eingehämmert,

kam es euch nicht spanisch vor?

Mädels keusch und Burschen brav!

Schuster, bleib bei deinem Leisten!

Und so kriegte man die meisten

kirre wie ein blödes Schaf.

Wer verzapft euch diesen Mist,

dass, was Spaß macht, Sünde ist?

Merkt es euch, verzagte Toren:

Wer nichts wagt, hat schon verloren.

Denn das Glück ist rund und lacht,

wo die Polizei nicht wacht.

Darum Vivat mit Gesang:

Homo sapiens lebe lang!

Also nochmal, liebe Leute:

Wird es euch allmählich klar,

dass der Weltenlauf bis heute

ein fataler Irrtum war?

Jeder ungeküsste Kuss,

jeder Wein, umsonst vergossen

bleiben in den Wind geschossen –

unverzeihlich bis zum Schluss.

Torkelt nicht mehr durch die Welt,

ausgeschmiert und angestellt.

Denn für Fügsamkeit im Leben

wird euch kein Rabatt gegeben.

Vielmehr liebt und sauft und lacht,

weil der Schutzmann nicht mehr wacht.

Drum im Chor noch die Sequenz:

Vivat Homo sapiens!

GLÜHWURM:

(Wo es die Bühnenausstattung erlaubt, erfolgt sein Auftritt über eine Rutsche, die ca. 2 Meter hoch aus der rechten Wand ragt. Er landet auf seinem Sitz vorn rechts und bekommt sofort eine tumultartige Ovation. Er überquert die Bühne und spricht von den Eingangsstufen des Ministeriums)

Meine Damen und Herren! Ich heiße Sie willkommen im neuen Kalendar, dem ersten Tag des Goldenen Zeitalters, dem ersten Fructidor de Jahres 001. Und welch ein Tag, meine Freunde, für uns, für unsere Insel, für unseren Planeten! In gerade mal 12 Stunden haben wir das Erscheinungsbild des Homo sapiens komplett verändert. Die Menschheit schien verloren, sie schien sich auf dem Totenbett in furchtbaren Krämpfen zu winden, in epileptischen Anfällen zu zucken. Die Ärzte sagten uns, man könne nichts dagegen tun. Alles woran sie zu denken wagten, war, den Patienten wieder und wieder zur Ader zu lassen, ihn hungern zu lassen, ihn zu entschlacken und bittere Pillen schlucken zu lassen. O, meine Freunde, der Gedanke an die Vergangenheit macht mich schaudern. Mögen diese unseligen Zeiten niemals mehr zurückkommen.

(Hochrufe und „Niemals, niemals!“-Rufe)

(Er zeigt auf den Atlas und die Karyatide)

Seht euch diese beiden an. Sehen sie nicht rundum glücklich aus, der gute alte Atlas und seine Karyatide? Sie bildeten sich immer ein, die Welt stützen zu müssen, weil sie andernfalls zusammenbrechen würde. Nun haben wir sie in Ruhestand versetzt; sie haben Freude an sich selbst, und, schau an, das Weltgebäude steht immer noch aufrecht. Da erkennt ihr die komplette Absurdität dieser Schweiß-und-Mühsal-Gesinnung.

Herrschaften, ich trinke auf das Wohl unseres alten Freundes Atlas und seiner Braut, die sich endlich von ihrer imaginären Last befreit haben. Möge er glücklich und in Frieden ruhen auf diesem guten, fetten Planeten, von dem der Narr dachte, dass er auf ihm ruhe!

(Hochrufe und Gelächter. Die Menge zerstreut sich, angeführt von den GLÜCKSWÄCHTERN. Zwei WÄCHTER beziehen Posten hinter Senora Gonzales auf den Stufen des Ministeriums, bereit, ihre Befehle zu empfangen. Aus dem Inneren des Gebäudes hört man, mit Unterbrechungen, monotone Stimmen, die nummerierte Ortsnamen ausrufen)

 

STIMME (gedämpft von innen):

Easthamden, 57 Prozent, Poot on Tyde, 68 Prozent, Westport, 80 Prozent.

GLÜHWURM (plötzlich nervös):

Nur noch 36 Stunden übrig. Glauben sie, wir  schaffen es?

SENORA GONZALES:

Schaffen? Was meinen Sie mit „schaffen“? Walker!!

POLIZEIINSPEKTOR WALKER (tritt vor und tippt militärisch an seinen Bowler).

Glückswächter Nr. 327 zu Ihrem Befehl, Madam.

SENORA GONZALES:

Was ist der aktuelle Durchschnittswert?

WALKER:

Nach unserer letzten Zählung vor einer halben Stunde, ist der Glücksquotient in unseren Städten von einem Mittelwert von 5 Prozent zu Beginn des neuen Zeitalters auf eine Quote von 62,5 Prozent gestiegen. (schlägt die Hacken zusammen und tritt zwei Stufen abwärts)

SENORA GONZALES:

Da haben Sie’s. Wenn ich will, dass sie glücklich sind, dann haben sie gefälligst glücklich zu sein, ob sie nun wollen oder nicht. Bis morgen früh werden wir einen Durchschnittsquotienten von 80 Prozent erreicht haben.

GLÜHWURM:

Wunderbar. Ich hoffe, diese Gestalten von „Glückswächtern“ sind zuverlässig?

SENORA GONZALES:

Was meinen Sie mit „zuverlässig“? Es sind Bullen. Einen Bullen können Sie nicht täuschen. Sie haben ihr Leben damit verbracht, Liebespaare im Park aufzuspüren, Kinder, die unbefugt Privatgrund betreten, Hunde, die ohne Leine laufen und Betrunkene, die die Nachtruhe stören – mit anderen Worten, sie sind darauf abgerichtet, jeden beim ersten Auftreten von Glücks-Anzeichen unverzüglich zu verhaften. Sie schauen sich eine Person an und können Ihnen auf zwei Stellen hinterm Komma sagen, wie er sich fühlt.

STIMME (gedämpft):

Borborough, 27 Prozent.

SENORA GONZALES:

Walker! Was ist los mit Boreborough? Das letzte Mal lagen sie über 55.

WALKER:

Ich weiß nicht, Senora. Außer...

GLÜHWURM (unruhig):

Außer was?

WALKER:

Der Mäßigkeitsverein von Boreborough hält zur Feier des neuen Zeitalters einen Wohltätigkeitsbasar ab.

SENORA GONZALES (böse):

Alarmieren Sie die Rettungswagen. Schaffen Sie den ganzen Mäßigkeitsverein ins Kreiskrankenhaus, Setzen Sie Magenpumpen ein und pumpen in jeden von ihnen zwei Flaschen Champagner. Legen Sie die künstliche Ernährung an und stopfen Sie sie mit einem Dutzend Austern und 50 Gramm Kaviar voll. Roter Kaviar wird reichen. Um sie wieder auf die Beine zu bringen, stecken Sie ihnen Havanna-Zigarren zwischen die Zähne. Danach bringen Sie sie zurück zu ihrem Basar und lassen sie wieder frei.